Sie sind hier: Home > VerkehrsthemenHeute ist der 29.09.2022
Home
  Aktuelles & Agenda
  Schulneubau Sirius
  Hochschulgebiet – Berthold
  Verkehrsthemen
    Zoo-Verkehr Formular
  Quartierprojekt Rebberg Fluntern
Archiv QV Fluntern
Quartierverein
Quartierzeitschrift
Das Quartier Fluntern
Gewerbe – Partner – Links
Kontakt
FLUNTERN DIREKT
Mitglied werden
Übersicht Webseite

Verkehrsthemen

Informationen zum Zoo-Verkehr, zum Vorderberg und zu VBZ-Baumeldungen



Zum Tramjubiläum SA/SO 21./22. Mai

TramJubilaeum_Fotoausstellung_2022-05-21+22.jpg
• Fotoausstellung des Quartiervereins im GRAIN am Vorderberg, 10 bis 17 Uhr, mit Film 1972 (Flyer-pdf)
• Programm-Flyer VBZ mit Anwohnerinformation (pdf)
• Neue Fotos ‹einst & jetzt› zum Züribergtram und zu den früheren Tramstrecken in Fluntern
• Tram-Geschichte(n) von Fluntern (Link)
• mehr >> vom Quartierverein zum Tramjubiläum
• Aktion Pro Sächsitram (Webseite)
• Geschichte der Aktion Pro Sächsitram, von Mitinitiator Rolf Martin Bergmaier (auf VBZonline.ch)
• Informationen der VBZ zum ÖV-Fest


Grössere E-Quartierbusse 39 ab heute in Fluntern unterwegs

Selbstbewusst-frecher Werbespruch der VBZ

09.05.2022 – In Fluntern sind die ersten neuen E-Quartierbusse der VBZ im Regelbetrieb im Einsatz. mehr >> «Die neuen E-Quartierbusse lassen jeden Benziner überholt aussehen»



Verkehrskonzept «Zoo» durch Stadtrat verabschiedet

Parkhaus vor Masoala-Halle, begleitende Aufwertungsmassnahmen

13.04.2022 – Der Stadtrat Zürich genehmigte das auch unter Mitwirkung der lokalen Bevölkerung, der Quartiervereine, der Zoo Zürich AG und weiterer Betroffener entstandene «Verkehrskonzept Zoo» (pdf), das in den kommenden eineinhalb Jahrzehnten umgesetzt werden soll.
Ein wichtiges Element wird ein Parkhaus vor der Masoala-Halle sein.
WeiterfĂĽhrende Informationen: Webseite Tiefbauamt Stadt ZĂĽrich mit weiteren Berichten.

Stellungnahme des Vorstands Quartierverein Fluntern zum Zoo-Verkehrskonzept
16.04.2022 – In der Woche vor Ostern hat der Stadtrat noch in seiner bisherigen Zusammensetzung ein Verkehrskonzept für den Zoo verabschiedet, welches erarbeitet wurde, weil die Gemeinderäte Balz Bürgisser und Markus Knauss (beide Grüne) 2018 ein Postulat eingereicht hatten. Es wurden 23 Massnahmen beschlossen, die in den nächsten 10 bis 15 Jahren umgesetzt werden sollen. Aufgrund der ersten kurzen Sichtung des definitiven Schlussberichts lautet unsere aktuelle Stellungnahme wie folgt:
«Der Vorstand des Quartiervereins Fluntern sieht in der Errichtung eines Parkhauses mit den entsprechenden Begleitmassnahmen im Umfeld dann eine Lösung, wenn die Belegung des Parkhauses durch die Eintritte in den Zoo koordiniert, kontrolliert und kontingentiert erfolgt. Die vorgesehene Vernetzung mit Parkleitsystemen könnte dann zu einer echten Entlastung des Quartiers vom Zooverkehr führen.
Diese Haltung stellt eine Parallele zu den vom Zoo formulierten Zielen, die Anzahl Zoo-besuchende mit einer maximalen, konsequent eingehaltenen und langfristig festgeleg-ten Obergrenze, im Interesse der Qualität des Zoobesuches sowohl für die Zoobesuchenden als auch für den Zoobetrieb, zu limitieren.»

Der Schlussbericht wird nun noch im Detail studiert und wir werden uns dann noch ausführlich äussern, nachdem wir auch mit den Betroffenen nochmals das Gespräch suchen konnten.

28.04.2022 – Statement des Quartiervereins Fluntern in der Presse
Lokalinfo 28.4.2022 S. 20 (pdf)




Grösserer Fluntermer VBZ-Elektrobus Nr. 39
Klösterli–Susenbergstrasse (–Letzistrasse)

Neu: elektrisch, mehr Sitzplätze, mehr Platz für Rollator, Kinderwagen, Gepäck, optische und akustische Fahrgastinformation

07.04.2022 – Die VBZ stellt die Quartierbus-Linie 39 zwischen Letzistrasse–Susenbergstrasse–Zoo–Klösterli um auf grössere, modernere und vor allem elektrisch betriebene «Midibusse». Auch auf den Linien 35, 38, 40 und 73 sind die neuen kleinen «Grossen» unterwegs.
Wir begrüssen diese Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs in Fluntern, insbesondere für ältere Personen und für Eltern mit Kinderwagen.
Vorstand Quartierverein Fluntern

Batterie-elektrisch und bequemer in Fluntern unterwegs


Trams 5/9 fahren anders am Gleisbauwochenende 2./3. April

VBZ-Mitteilung vom 15.03.2022

• Tram 5 zwischen Platte/Kantonsschule <> Bellevue: Kunsthaus – Römerhof – Bahnhof Stadelhofen – Bellevue.
• Tram 9 zwischen ETH/Universitätsspital <> Bellevue: über Central – Limmatquai – Bellevue.
Grund der Sperrung am Gleisbauwochenende SA 2. – SO 3. April: Gleisersatz Rämistrasse zwischen Waldmannstrasse und Hirschengraben, vom FR 25. März bis Ende April 2022.
Info-Flyer der VBZ (pdf).



Zwischenstand Vorderberg

08.03.2022 – Trotz regelmässigem Austausch mit den Verantwortlichen des Tiefbauamts Stadt Zürich TAZ bedauert der Vorstand, dass immer noch kein konkreter Termin für eine Infoveranstaltung zum Planungsstand am Vorderberg vorliegt. Der Projektstand aus den Verkehrssimulationen wurde im Detail ausgearbeitet und muss nun zuerst Ende März durch den städtischen Steuerungsausschuss beurteilt werden.
Dann kann er wieder im Quartier vorgestellt werden, frühestens im Mai 2022. Bis dahin bleiben wir weiter im Kontakt mit dem TAZ und sind gespannt auf die neueste Entwicklung zu unserem «Quartierplatz».



Sächsitram – 50-Jahre-Jubiläum Vorderberg-Tramwendeschlaufe 7. Juli 1972

Jubiläums-Wochenende 21. + 22. Mai 2022 – Private Film-Aufnahmen gesucht

.
Historische Oldtimer-Trams der «Aktion pro Sächsitram» fahren am Samstag und Sonntag zwischen 10.30 und 17 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Zoo!
Dies im Rahmen der schweizweiten Veranstaltungen 2022 «175 Jahre Schweizer Bahnen» (also der Spanischbrötlibahn) und in Zürich und Fluntern zu 50 Jahre Tramwendeschlaufe Vorderberg vom Sächsitram.

Am Vorderberg plant der Quartierverein Fluntern eine interessante Fotoausstellung zur Tramgeschichte in Fluntern seit 1895. – Kondukteure in historischen Uniformen begleiten und informieren.
Weitere Vereinigungen und Quartiergruppierungen laden wir herzlich ein! Details folgen.

Zur (HI)STORY: Am 7. Juli 1972 wurde das letzte alte Zweirichtungs-Sächsitram am Vorderberg verabschiedet, prächtig geschmückt und bemalt von den Fluntermer Schulkindern. Seit 1895 fuhr die Zentrale Zürichbergbahn zur Kirche Fluntern, der Tramführer wechselte zum hinteren Führerstand, und retour gings in die Stadt. Dieses Kuriosum endete damals, als mit der Umgestaltung des gesamten Vorderbergareals die Tramwendeschlaufe rund ums Restaurant entstand, und modernere Tramgenerationen Fluntern und den Zoo erschlossen.
• Geschichte der Aktion Pro Sächsitram, von Mitinitiator Rolf Martin Bergmaier (auf VBZonline.ch) (als pdf)

Hier finden Sie unsere Übersicht die alten Linienverläufe und die früheren und heutigen Haltestellennamen in unserem Quartier: Link. Und in unseren Galerien «Fluntern einst & jetzt» entdecken Sie unzählige Foto-Bildpaare von alten Trams, früheren Linienverläufen, nostalgischen Haltestellen und und und ...

Haben SIE noch alte Filmaufnahmen von jenem 7. Juli 1972, als das alte Sächsitram – farbig geschmückt von der Fluntermer Schulkindern – zum letzten Mal fuhr, bevor danach die Tramwendeschlaufe in Betrieb ging, uns unser Vorderberg völlig umgestaltet wurde? Oder alte Schnappschüsse mit Trams?
Kontaktieren SIE uns! Gerne möchten wir Ihre Film- oder Fotoaufnahmen am Quartierfest zeigen und abspielen.
tram-fluntern@zuerich-fluntern.ch


Am Vortag: Das alte Zweirichtungs-Sächsitram weist blumengeschmückt darauf hin: «Moorn wird i pangsioniert!» – Donnerstag 6. Juli 1972 (Filmausschnitt)


Abschiednehmen vom alten Sächsitram am Vorderberg – Freitag 7. Juli 1972 (Filmausschnitt)


Danke fĂĽr Ihre Einsendungen und Ihr Mitmachen!
Ihr Quartierverein Fluntern und Aktion pro Sächsitram





Zukunftsbild-OV-2050.jpg

‹Zukunftsbild ÖV 2050› von VBZ und Stadt Zürich

Schon jetzt aber auch für die Zukunft bis 2050 werden Massahmen umgesetzt und geplant zur Stärkung des Öffentlichen Verkehrs: ÖV-Ringsystem*, Mobilitätshubs und Digitalisierung zur besseren Verknüpfung von Mobliltätsträgern.
* Fluntern ist an der Rämistrasse bereits an die «Osttangente» Bellevue–Milchbuck (Statdelhofen–Oerlikon) angeschlossen (Tram 9): ‹Kantonssschule›, künftig ‹Universität›, ‹ETH-Universtitätsspital›. – Zukunftsbild ÖV 2050.

Zoo-Verkehr-Sofortmassnahmen

26.08.2021 – Die Massnahmen zum Zoo-Verkehr in der Presse (Lokalinfo Züriberg 34).


Vorderberg: länger dauernde Verkehrssimulation

Quartier-Info-Veranstaltung im Oktober/November

24.8.2021 – Die im Spätsommer vorgesehene Informationsveranstaltung zur weiteren Einbindung der interessierten Quartierbevölkerung in die laufende Projektierung zum Vorderberg verschiebt sich wohl auf Oktober/November, wie der Gesamtkoordinator und Projektleiter des Tiefbauamts der Stadt Zürich (TAZ) informiert. Die Verkehrssimulation für die Normen-bedingte Spurreduktion in der Berg- und Zürichbergstrasse ist komplizierter als erwartet; die laufende Klärung der Lichtsignale-Steuerung der drei beteiligten Knoten ist extrem komplex und wird gemäss TAZ etwa bis Oktober dauern.
Der Vorstand des Quartiervereins bleibt selbstverständlich in engem Austausch mit dem TAZ und wir informieren Sie frühzeitig über die nächsten Schritte in der Projektierung zu unserem Quartierplatz am Vorderberg.



Sichere Trottoirverbindung fĂĽr Kinder

Toblerstrasse/ABZ-Siedlung mit durchgehendem Trottoir zur Hadlaubstrasse

Toblerstrasse-Hadlaubstrasse.jpg
Klicken zum Vergrössern © QVF
5.8./20.8.2021 – Die Projekt-Auflage zur durchgehenden Trottoirverbindung an der hangseitigen Toblerstrasse zwischen der ABZ-Siedlung und dem Abgang der Hadlaubstrasse ist ab 20.8.2021 durch das Tiefbauamt Stadt Zürich ausgeschrieben (bis 20.9.2021).
Der langgehegte Wunsch von Eltern und Kindern nach einer sicheren durchgängigen Fussgängerverbindung (rote Markierung) wird ermöglicht durch einen kleinen Landtausch der Liegenschaft Toblerstrasse 35 (bislang bis direkt an den Strassenrand reichend, gelbe Markierung) mit dem städtischen Strassenraum im Spickel Toblerstrasse–Hadlaubstasse; der kleine Strassenbaum dort (Nr. 359, eine dornenlose Gleditischie; grüne Markierung) geht ebenfalls an die Liegenschaft Toblerstrasse 35 und bleibt somit bestehen. Der Fahrbahnrand untere Hadlaubstrasse (weiss markiert) wird leicht verschoben.
Plan und Flyer des Tiefbauamts Stadt ZĂĽrich: pdf (folgt).


Zoo-Verkehr: Umgesetzte Sofortmassnahmen

07.2021 – Das Mitwirkungsverfahren der beteiligten Stellen von Stadt und Zoo, sowie der Quartiervertretungen und des Quartiervereins ist gestartet. Einige erste Massnahmen, die rasch und wirksam umgesetzt werden konnten, hat das Tiefbauamt veröffentlicht und illustriert: Sofortmassnahmen zum Zooverkehr.
In dieser kurzen Zeit und während der Pandemie war der gewünschte signifikante Umstieg auf den öffentlichen Verkehr noch nicht möglich. Dennoch begrüsst der Quartierverein Fluntern die Werbemassnahmen des Zoo Zürich, der mit Plakaten ausdrücklich auf die ÖV-Anfahrtsmöglichkeiten aufmerksam macht (siehe unten, 21.8.2020).
Bereits umgesetzte Massnahmen:
- Optimierte Verkehrsführung und Kommunikation (frühzeitigerer Einsatz von Verkehrskadetten; Pylonen, Wegweiser, Signalisation, Markierungen; Verkehrsinformationen an städtischen Einfallachsen neu mit Zooparkplatz-Belegung)
Die Massnahmen haben folgende Ziele:
- Verkehrsabfluss optimieren in der Umgebung des Zoos, um RĂĽckstausituationen an unerwĂĽnschten Stellen zu minimieren (z.B. Blockierung der Tramgleise)
- Parkplatzangebot an kritischen Spitzentagen als Massnahme gegen den Parkplatzsuchverkehr im Quartier erhöhen (Dolderparkplatz an Spitzentagen mittels Shuttle anbieten): Die Bewilligung für die provisorische Nutzung des Dolderparkplatzes als Überlaufparkplatz wurde um weitere 12 Tage bis Ende 2021 verlängert (die insgesamt bewilligten 12 Tage Anfang Jahr waren bis im Sommer 2021 bereits ausgeschöpft).

Situation vorher–nachher: links an der Krähbühlstrasse, rechts an der Zürichbergstrassse bei der Tramendstation. © Tiefbauamt Stadt Zürich (anklicken zum Vergrössern)




Die VBZ teilen mit: Tramschienen-Ersatzarbeiten Rämistrasse 59

21.07.2021 – Information der VBZ und des Tiefbauamts Stadt Zürich:
Gleisersatz aus Sicherheitsgründen an der Rämistrasse 59 (unterhalb Kreuzung Kantonssschul-/Zürichbergstrasse) von Freitag, 13. August bis ca. Ende September 2021.
Gleisschlagwochenende vom 21./22. August 2021 mit Umleitung des talwärts fahrenden Autoverkehrs, und geänderter Führung der Trams 5, 8 und 9:
- Tram 5 bedient die Strecke Kunsthaus–Zoo nicht
- Tram 9 bedient die Strecke ETH/Universitätsspital–Bellevue nicht
Details im Anwohnerschreiben Rämistrasse (pdf)

Verkehrssteuerung montiert zum Zoo-Verkehr

Zoo-Verkehrssteuerung_2021-06-18.jpg
18.06.2021 – Die Stadt Zürich lässt zwei Monitore (Vorderberg/Ecke Kraftstrasse; Toblerplatz) zur Zoo-Verkehrssteuerung montieren, damit Autofahrer bereits vor der Allmend Fluntern reagieren können, und unnötiger Parksuchverkehr reduziert werden kann.








Die VBZ teilen mit: Tramschienen-Ersatzarbeiten Gloriastrasse/Platte

19.3 bis Ende April 2021. Gleisabbruch SA 27.3., Gleisbauwochenende 27./28. März mit Busersatzverkehr. Flyer VBZ (pdf)


Vorderberg – Zwischenstand

Der Forderung nach einem Treffen mit den Unterzeichnenden des Schreibens vom Februar ist der Vorstand unmittelbar auf die Lockerungen der Corona- Einschränkungen anfangs Ma?rz selbstverständlich nachgekommen. Obwohl in der Ausarbeitung des Projekts zum Vorderberg kein Mitwirkungsverfahren besteht, wollen sich die Quartiervertretungen neu konstituieren und die bereits seit letztem Jahr bestehende Liste an Anforderungen an den Quartierplatz neu justieren und der Stadt einreichen. Im Spa?tsommer erwarten wir die Resultate der neuen Verkehrssimulation des Tiefbauamtes zu den Auswirkungen eines Spurabbaus auch in der Zürichbergstrasse.


Zoo-Verkehrskonzept

Konzept der Stadt, Mitwirkungsmöglichkeit für die Quartierbevölkerung Flunterns

Bis 10.3.2021 läuft die Anmeldefrist für Interessierte am Mitwirkungsverfahren beim Zoo-Verkehrskonzept. Neben Quartiervereinsmitgliedern sind auch weitere Betroffene vom Zoo-Verkehr eingeladen, sich zu melden.
Die Webseite der Stadt ist verlinkt.
(mehr >>).


Verkehrskonzept Zoo – Unterlagen des Tiefbauamts Stadt Zürich

8.3.2021 – Verkehrskonzept Zoo (Link)



Das Tiefbauamt Stadt ZĂĽrich informiert ĂĽber die Herzogstrasse:
Erneuerung von Abwasserkanalisation, Werkleitungen und Strassenbelag

Zwischen Mitte Februar und Ende September 2021 erneuert das städtische Tiefbauamt die Leitung der Wasserversorgung Zürich, den Kanal von ERZ Entsorgung + Recycling Zürich; abschliessend wird der Strassenbelag erneuert (Asphalt anstelle Pflastersteine). – Der Quartierverein hatte bei der Stadt den Anwohnerwunsch nach Beibehalten des traditionellen Kopfsteinpflasters mit Nachdruck vertreten. Das Tiefbau begründet den Wechsel auf Asphalt mit günstigerem Unterhalt und geringeren Abrollgeräuschen (-8 dB). BaustellenInfo (pdf).


Bewegung am Vorderberg und am Zoo

Verbesserungen werden geprĂĽft

Unter der Moderation des Quartiervereins hat das Tiefbauamt Stadt Zürich im Oktober 2020 mit einer ausgewählten Gruppe von Vertretungen der Schule, der IG Vorderberg, von Anwohnern, Eltern und Fachleuten eine intensive Diskussion über den Planungsstand der Vorderberg-Sanierung geführt.
Nun soll das Projekt aufgrund der damaligen Voten und Forderungen noch einmal stark verbessert werden. Geprüft werden Anzahl der Fahrspuren in der Zürichbergstrasse bergwärts; Verlegung Haltestelle Bus 33 aus der Gladbach- in die Zürichbergstrasse; Standort Entsorgungscontainer, Abbiegespuren bergwärts und Fussgängerquerung. Dazu wird jetzt eine Verkehrssimulation erstellt; Ergebnisse können im (Früh-)Sommer erwartet werden, danach ist eine Informationsveranstaltung für das Quartier geplant.

Ausserdem hat die Stadt das ‹Mitwirkungsverfahren› zu unserem lange geforderten Verkehrskonzept Zoo-Erschliessung gestartet. Eine erste Sitzung mit den Verantwortlichen hat stattgefunden. Für die nächste Sitzung wird der Teilnehmerkreis noch erweitert.

Der Vorstand des Quartiervereins

Tramhaltestelle «Voltastrasse» wieder Höhe Häldeliweg

Gloriarank-Bauarbeiten vor dem Abschluss: Tramhaltestelle und Velospur

02.10.2020 – Die Tramhaltestelle «Voltastrasse» ist seit 2017 nun wieder am alten Ort auf Höhe Häldeliweg. Neben dem Gleisersatz wurde neu eine Velospur erstellt. Zusätzlich wurden der Abzweig Voltastrasse sowie der querende Häldeliweg neu gebaut.
Beim GLC-Neubau der ETH werden noch Aussenarbeiten erledigt – und der 1914-Institutsbau der früheren «Hygiene Pharmakologie» ist nun dem Erdboden gleichgemacht. Folgen sollen hier Turnhallen für die Kantonsschule, natürlich Provisorien, während der Bauarbeiten an der Wässerwies fürs neue Uni-Gebäue «UZH Forum» von Herzog & de Meuron.

Bus-Linie 751: Unterbruch (9./10.), Umleitung (11. Okt.)

Einbringen des Deckenbelags der sanierten Tobelhofstrasse in Gockhausen

Freitag 9. bis Samstag 10. Oktober Betriebsschluss: Bus 751 nur zwischen Bahnhof Stettbach und Gockhausen; "Tobelhof", Zoo/Forrenweid", "Dreiwiesen", "Bircher-Benner", und "Kirche Fluntern" werden nicht bedient.
Sonntag, 11. Oktober: Umleitung zwischen Gockhausen und "DĂĽbendorf Hoffnung".


Bauvorbereitende Untersuchung ETH-Mensa-/Mehrzweckgebäude/Polyterrasse

23.09.2020 – Am Freitag 2. Oktober 2020 werden vereinzelte Test-Sprengungen in der Durchfahrt Leonhardstrasse durchgeführt. ETH-Anwohnerinformationsschreiben (pdf) vom 22.9.2020. – Lesen Sie auch unsere ausführlichen Informationen unserer Info- und Dialogveranstaltung der Quartiervereine und der ETH vom 30. Januar 2020.


Zoo – zum Ersten: Endlich! – wenn auch erst ein Lippenbekenntnis

zooev.jpg

Die erste (?) Anstrengung des Zoos zum Umsteigen auf den Ă–V fĂĽr Zoobesucher


Gesehen am 21. August 2020



Zoo – zum Zweiten

Erstinstanzlicher Entscheid des Baurekursgerichts zum Projekt Zoo-Seilbahn

Stellungnahme des Zoos ZĂĽrich (pdf).
Der erstinstanzlicher Entscheid in der Presse (pdf).

Baumassnahmen Gloriastrasse
(vgl. unsere Mitteilung vom 20.5.2020)

Ab Montag, 29. Juni 2020 bis voraussichtlich Ende Oktober 2020

BaustellenINFO der Stadt Zürich – Flyer (pdf)
Auszug: «Erneuerung der Gleisanlage und Neugestaltung des Strassenraums mit einem Velostreifen »
«Die Gloriastrasse wird für den motorisierten Individualverkehr während den Bauarbeiten im Einbahnregime bergwärts geführt.»
18.06.2020 – Gemäss Lageplan wird der talwärts führende motorisierte Individualverkehr über Bergstrasse bzw. Zürichbergstrasse umgeleitet.


Verkehrsumleitung durch Fluntern:
Baumassnahmen Dreiwiesen- und Katzenschwanzstrasse

Ab Montag 29.6. bis Ende September

BaustellenINFO des Tiefbauamts Stadt ZĂĽrich (pdf).

Gleisbauwochenende ETH-Gleisdreieck: SA 11.–MO 13.7.

Verkehrumleitung Rämistr.–Rigiplatz: Gloriastr.–Kirche Fluntern–Gladbachstr.

20.05.2020 – Info-Plakat VBZ zu Linien-Umstellungen am Gleisbauwochenende
SA 11. – MO 13. Juli 2020 (pdf).
Umleitung des Verkehrs zwischen Rämistrasse und Rigiplatz: Gloriastrasse <> Kirche Fluntern <> Gladbachstrasse. – mehr >


Ziel fĂĽr den Vorderberg: ein Quartierplatz, ein gleichberechtigter Stadtraum fĂĽr alle Verkehrsteilnehmer

Vorderberg-QuartierplatzIdee_(c)QVF_small.jpg
zum Vergrössern anklicken

Ein Quartier sucht einen Ausweg aus der ‹autogerechten Stadt›

Es geschehen noch Zeichen und – nun ja, von Wundern wollen wir nicht sprechen, aber es bewegt sich etwas am Vorderberg bei der Kirche Fluntern. Nach fast 60 Jahren.
Anfang der 60er Jahre sollten die historischen prominenten Vorderberg-Häuser plattgewalzt werden. Zugunsten einer «Hochleistungskreuzung» à la Bucheggplatz. Diese Strassen sollten (im Gegenuhrzeigersinn) verbunden werden: Gloriastrasse, Zürichbergstrasse, Bergstrasse, Keltenstrasse, Krähbühlstrasse, Gladbachstrasse, Hochstrasse. Es waren FDP-Gemeinderäte, die den Widerstand die Zerstörung von Flunterns Herz organisierten. Höhepunkt war ein Fackelzug der Fluntermer Jugend vom Bellevue hinauf zum Vorderberg. Ein Fackelzug! Und 1963 eine Volksabstimmung in der Stadt Zürich.
Das Ergebnis damals: Ein Kompromiss. Ein ziemlich fauler allerdings, einer, unter dem das Quartier bis heute leidet. Mit nicht weniger als 84 Schildern und Ampeln wird versucht, den Verkehr zu regeln. Mit mässigem Erfolg, wie die Fluntermer tagtäglich erleiden müssen: Ein Doppelspur-Verkehrskreisel, dessen unaufhörlicher Autostrom das übrig gelassene Inselchen des historischen Gesellenhaus-Restaurants mit einem düsteren Einzelhandelanbau und der Tram- und Bushaltestelle vom Rest des Quartiers abschneidet.
Ganz unschuldig daran waren die Fluntermer allerdings nicht. Lange konnten sie sich nicht auf eine Lösung einigen. So wurden seither zwar in diversen Amtsstuben über Jahre viele Pläne produziert, aber nichts realisiert.
Doch heute besteht Handlungsbedarf: Die Gleise müssen bis 2022 erneuert und die Haltekanten zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes bis 2023 erhöht sein.
Jetzt scheint es voran zu gehen: Der Vorderberg soll umgebaut werden. Die Richtung ist klar: Beruhigung des Verkehrs, mehr Platz an den Tramhaltestellen, grössere Sicherheit für die Schulkinder. Und vielleicht sogar eine Reduzierung des Schilderwaldes. Das nun allerdings wäre ein Wunder.
Ein erster Schritt, ein wichtiger. Das Ziel bleibt: Die Verkehrsprobleme am Vorderberg ganzheitlich anzugehen – also sie im Zusammenspiel von öffentlichem Verkehr, motorisiertem Individualverkehr, Veloverkehr und Fussgängerverkehr zu lösen. Damit Fluntern endlich ein leb- und erlebbares Zentrum bekommt.
Auf Initiative des Vorstands des Quartiervereins Fluntern konnte 2012 mit diversen Vertretungen der direkten Anwohnerschaft, des umliegenden Gewerbes, der privaten Liegenschaftsbesitzer sowie mit der Schule Fluntern und mit Sachverständigen der Stadt Zürich ein umfangreiches Positionspapier zu den Wünschen und Anforderungen an den Vorderberg als gemeinsamen Quartierplatz erarbeitet und der Stadt einreicht werden.
Formuliertes (langfristiges) Ziel war und ist ein Quartierplatz von den Arkaden bis zu den Fassaden der Häuser an der Zürichbergstrasse. Ein lebendiger Stadtraum, an dem alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt teilhaben.
Aktuell laufen die Planungsvorbereitungen für die anstehenden Gleissanierungsarbeiten im Bereich Vorderberg, die Verbreiterung der Haltestelle «Kirche Fluntern» mit der Erhöhung aller Haltekanten zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzt sowie die durch die Verkehrszählungen im Jahr 2014 bestätigte Spurreduktion talwärts im Vorderberg.
Zusammen mit der Schule Fluntern als Vertretung der damaligen ‹IG pro Quartierplatz Vorderberg› und im konstruktiven Austausch mit der Stadt ist der Quartierverein-Vorstand zur Zeit bemüht, möglichst viele der damaligen und aktuell nachgeführten Wünsche und Anliegen in diese Planung einzubringen, damit die anstehenden Sanierungsarbeiten langfristig einen Schritt Richtung Quartierplatz Vorderberg darstellt.
Martin Kreutzberg und Vorstand Quartierverein Fluntern, Juni 2020


Tramhaltestelle ETH/Universitätsspital – Baumassnahmen und neue Velospur

Gleisdreieck Rämistrasse/Universitätsstrasse – Tannenstrasse (April–Dez. 2020)

Gleiserneuerungen in diesem Gleisdreieck werden von der Stadt Zürich genutzt, um die neue Velospur Tannenstrasse bergwärts zu erstellen, die Situation für den Veloverkehr insgesamt zu verbessern sowie die bergwärtsführende Tramhaltestelle ETH/Universitätsstrasse (Linien 9 und 10) zu vergrössern.
Hierzu werden die Haltekanten der Linie 10 leicht verschoben, ebenso die Gleise; die Trottoirs vor Unispital und ETH-LFW-Gebäude sowie vor dem ETH-ML-Gebäude werden näher an den Gebäuden neu erstellt.
Webseite der Stadt Zürich (Link); Plan (Oberflächenplan Bauprojekt)


Vorderberg – eine Sammlung der Bedürfnisse und Ansprüche an den Vorderberg

Dokument der IG ‹Pro Quartierplatz Vorderberg› von 28.10.2013

Arbeitspapier und Unterschriften der Vertretungen von Schule Fluntern, IG ZĂĽrichbergstrasse, EigentĂĽmergemeinschaft Vorderberg, Evang.-Ref. Kirche Fluntern, Quartierverein Fluntern und Anwohnerschaft.
(pdf)


Zum Vorderberg

Zwischenstand, vom Quartiervereinsvorstand, aus dem Quartierbrief 2019/2020

Der Vorderberg, das Zentrum von Fluntern.
15.1.2020 – Wie bereits im Quartierbrief vom letzten Jahr geschrieben, ist seit dem Ressortwechsel im Stadtrat wieder Schwung in die Umgestaltung der Tramhaltestelle und der Verkehrsführung am Vorderberg gekommen. Das nach einem sehr umfangreichen Variantenstudium durch die Stadt hervorgegangene Projekt von 2012 wird nun umgesetzt.
Dabei werden die Haltekanten der Tramhaltestellen tal- und bergwärts erhöht und die Traminsel talwärts verbreitert. Für diese Verbreiterung wird eine der beiden Fahrspuren talwärts aufgehoben und zusätzlich eine Fahrradspur eingeführt. Die damals vom Gemeinderat verlangten Verkehrsmessungen vom Sommer 2014 haben gezeigt, dass dieser Spurabbau zu keinen namhaften Rückstaus in der Gladbachstrasse führen wird.
Neu werden im Rahmen dieser Umgestaltung auch die Tramgleise im Bereich der beiden Haltestellen inklusive der entsprechenden Ein- und Ausfahrten sowie der Tramschleife erneuert. In diesem Zusammenhang hat bereits der Vorstoss des Vorstands im vergangenen Sommer eine leichte Korrektur der Linienführung zu Gunsten einer Verbreiterung des Durchgangs an der talseitigen Ecke der Liegenschaft Vorderberg bewirkt. Über den Projektstand von 2012 hinaus werden aktuell auch die Haltekanten der Bushaltestellen Bus 33 in der Gladbachstrasse und Bus 751 in der Keltenstrasse erhöht.
Zur weiteren Stärkung des Vorderbergs als Zentrum des Quartiers laufen auf Grund der Initiative des Vorstands weitere Gespräche zur möglichen Öffnung der Arkaden zur Platzmitte. Dadurch würde sich die Erreichbarkeit beider Aktivitätszonen wesentlich verbessern und der Zentrumscharakter des Vorderbergs erheblich stärken. Die Resultate dieser Gespräche sind aber noch offen.
Als langfristiges Ziel verfolgt der Vorstand in Absprache und Austausch mit verschiedenen bisher in diesem Thema Aktiven sowie direkt Betroffenen und weiteren Interessenvertretern, die Schaffung einer «Begegnungszone» über den gesamten Vorderberg inklusive des Abschnitts der Zürichbergstrasse, wie sie in anderen Schweizer Städten erfolgreich praktiziert wird. Dabei geht es ausdrücklich nicht um einen Verkehrsabbau, sondern lediglich um die gleichberechtigte Nutzung des öffentlichen Raumes durch alle Verkehrsteilnehmer – ausschliesslich Tram und Bus, diese behalten ihr Vortrittsrecht – zu Gunsten eines erleb- und frei durchquerbaren Zentrums für das Quartier Fluntern. Quartierbrief 2019/2020 (pdf)

Tram-Haltestelle Voltastrasse bald wieder am frĂĽheren Ort

Velostreifen bergwärts – Bauarbeiten Sommer bis Ende 2020

Bericht (pdf)
Quelle: Lokalinfo ZĂĽriberg vom 31.10.2019 (Link)

Zwischenstand Tramhaltestelle Voltastrasse/Gloriastrasse

26.06.2019 – Vom Tiefbauamt der Stadt Zürich haben wir zu dem Projekt 14047 in der Gloriastrasse (Strassenbau, inkl. Tramhaltestelle) folgende Mitteilung erhalten:
‹Voraussichtlich Sommer 2020 starten wir mit den Bauarbeiten in der Gloriastrasse im Abschnitt Gloriastrasse 32 bis Voltastrasse. Die Tramhaltestelle wird wieder instand gestellt und hindernisfrei gestaltet. Zudem setzen wir bergwärts Velomassnahmen um, sanieren Werkleitungen und verbessern die Beleuchtung. Wenn alles nach Plan läuft, sind wir anfangs 2021 fertig.›

Der Quartierverein Fluntern begrüsst es, wenn – auch im Sinne der VBZ – diese Umplatzierung bei der ersten Gelegenheit stattfindet.

Quartierplatz Vorderberg, Zoo Verkehrserschliessung/ Seilbahn

Aus unserer GV-Jahresversammlung 2019

Informationen und Pläne aus der GV-Präsentation vom 18. Juni 2019:
• Quartierplatz Vorderberg (Folien 8–10)
• Zoo Verkehrserschliessung/Seilbahn (Folien 34–39)

Martin Schneider, Präsident Quartierverein Fluntern

Verkehr im Quartier

Statement aus unserer ‹Fluntermer›-Seite Juni 2019

Er existiert, er ist ein Problem fürs Quartier, und er benötigt ein schlüssiges Gesamtkonzept statt einer Pflästerlipolitik: der weiter wachsende Besucher-Verkehr zum Zoo, besonders an schönen Wochenenden! Das Tram ist hoffnungslos überfüllt, der Weg am Hauptbahnhof bis zur Tramstation ist für Ortsunkundige oder mit Kinderwagen schlecht zu finden und umständlich.
Ärgerlich und völlig unverständlich war daher der – äusserst knappe – Gemeinderatsentscheid im September 2017, die bis anhin an einigen Spitzentagen verfügbaren 209 Parkplätze beim Dolder-Eisfeld aufzuheben. Die politischen Initianten hatten es nicht für nötig befunden, Rücksprache mit dem Quartierverein und dem Zoo zu nehmen; dies war weder grün und nachhaltig (Autos parkieren nun im Wald), noch Quartier- und Anwohner-freundlich.

Wer mit dem Auto anreist, weiss nicht, dass diese Überlauf-Parkplätze, eine spürbare Erleichterung für unser Quartier, weggefallen sind: Resultat ist mehr Sucherverkehr und ein längerer Rückstau, bis zu Platte hinunter.
Der Vorstand des Quartiervereins Fluntern fordert, wie bereits vor mehreren Jahren, ein grossräumiges und stringentes Verkehrskonzept zur Erschliessung des Zoos Zürich. Der Stand eines Postulats an den Stadtrat zur Ausarbeitung eines solchen Konzepts ist noch offen. Wir bleiben dran.
Link


Zum Verkehr am Vorderberg, dem Zentrum von Fluntern

aus unserem Mitgliederbrief 2018/2019

14.01.2019 – Im Tiefbauamt scheint die Umgestaltung der Tramhaltestelle und der Verkehrsführung am Vorderberg wieder in Schwung zu kommen. Das ursprünglich aus dem Jahre 2012 stammende Projekt soll nun umgesetzt werden. Dabei werden die Haltekanten der Haltestellen tal- und bergwärts erhöht und die Traminsel talwärts verbreitert. Für diese Verbreiterung wird eine der beiden Fahrspuren talwärts aufgehoben und zusätzlich eine Fahrradspur eingeführt. Die Verkehrsmessungen vom Sommer 2014 haben nach Aussage der Stadt gezeigt, dass es durch diesen Spurabbau keine namhaften Rückstaus in der Glattbachstrasse geben wird.
Ein Schritt in die richtige Richtung. Zur Stärkung des Vorderbergs als Zentrum des Quartiers Fluntern präferiert der Vorstand, in Absprache mit verschiedenen bisher in diesem Thema Aktiven, direkt Betroffenen und weiteren Interessenvertretern, allerdings weiter eine «Begegnungszone», wie sie in anderen Schweizer Städten erfolgreich praktiziert wird. Dabei geht es ausdrücklich nicht um einen Verkehrsabbau, sondern lediglich um die gleichberechtigte Nutzung des öffentlichen Raumes aller Verkehrsteilnehmer – ausschliesslich Tram und Bus – zu Gunsten eines durchquer- und erlebbaren Zentrum des Quartiers.
Der nahende Bau des Hochschulquartiers mit den damit verbundenen Belastungen für Fluntern ist dabei für den Vorstand ein wichtiges Argument für die grossräumige Aufwertung des Vorderbergs als Quartier-Zentrum.
Link zum Mitgliederbrief 2018/2019 (pdf)

2. Antwortbrief von Stadtrat Andreas TĂĽrler auf die Quartierverein-Anfrage

08.03.2018 – Stadtrat Andreas Türler hat auf unser Schreiben am 7.3.2018 geantwortet und die Erwägungen ausführlich begründet (pdf).
Zusätzlich zu den bereits erwirkten Sicherheitsmassnahmen bezüglich Autoverkehr (siehe unten) würden für das Problem der extremen Einstiegshöhe Gleisbaumassnahmen nötig sein, da nationale und kantonale Normen und Vorgaben für Trasse und Strasse berücksichtigt werden müssen.

2. Brief des Quartiervereins an Stadtrat Andreas TĂĽrler

14.02.2018 – Dank unserer Hartnäckigkeit haben die VBZ jetzt Sicherheitsmassnahmen bei der verschobenen Tramhaltestelle Voltrastrasse umgsetzt: den gewissenlosen Automobilisten, die sich rechts am bergwärts haltenden Tram über das Trottoir vorbeizwängen und so Fussgänger und aussteigende Fahrgäste gefährden, steht nun ein dicker Pfosten am Trottoirrand im Weg (Motto: ‹ein Pflock dem Pflock›).
Ausserdem wurde die Mittellinie zur Sicherheitslinie durchgezogen.

Noch keine Lösung gibt es zur unzumutbaren Einstiegshöhe ab Strassenniveau.
Daher haben wir dem zuständigen Stadtrat Andreas Türler Mitte Februar erneut einen Brief geschrieben. Hier haben wir das Schreiben vom 14.2.2018 veröffentlicht (pdf).
Wir sind gespannt.
Wir bleiben dran!

Ein Pflock gegen rĂĽcksichtslose Egoisten

13.02.2018 – Der Quartierverein war mehrfach, auch mit einem Verantwortlichen der VBZ, vor Ort bei der verschobenen Tramhaltestelle Voltastrasse. Wiederholt gab es Autofahrer, die hinter dem haltenden Tram nicht warten mochten und einfach übers Trottoir rechts vorbei fuhren. Diesen Zeitgenossen ist nun ein Riegel geschoben – bzw. eben ein Pfosten eingeschlagen.


Die Tramhaltestelle Voltastrasse ist sicherer geworden.

Zoo-Besucherverkehr: Parkfläche beim Dolder-Eisfeld aufgehoben

19.2.2018 – Vor kurzem wurde ein Gemeinderat-Antrag (von Markus Knauss; Grüne Zürich 4/5) mit Stichentscheid angenommen: Darin wurde gefordert, die rund 200 Parkplätze auf dem leeren Dolder-Eisfeld aufzuheben.
Diese Verschlechterung des Besucherverkehrs zum Zoo ist für den Quartierverein unverständlich: Dieser Platz konnte vom Zoo in der Sommerperiode 5–10 Mal als "Notüberlauffläche“ genutzt werden, je nach Verfügbarkeit. Der Zoo machte davon im Durchschnitt 6x pro Sommersaison Gebrauch, was einer Entlastung an den im ganzen Jahr ungefähr 40-50 Spitzentagen entsprach. Wo werden nun die Besucher ihr Auto parkieren? Dadurch wird der Suchvekehr in den Wohngebieten im Quartier Fluntern an diesen Tagen wieder zunehmen. Der Shuttle-Bus zum Zoo für die anderen Parkplätze bleibt bestehen, doch sieht für uns vernünftige und quartierverträgliche Verkehrspolitik anders aus!

Verschobene Tramhaltestelle Voltastrasse: nur ärgerlich oder gar gefährlich?

24.10.2017 – Bereits anfangs September 2017 wandte sich der Quartierverein Fluntern – auf Anregung von Anwohnern – an den zuständigen Stadtrat wegen der Probleme mit der verschobenen Tramhaltestelle Voltastrasse. In unserem Schreiben kritisieren wir 3 Probleme bei der Haltestelle bergwärts:
1. Erhöhte Lärmbelastung in der unmittelbaren Wohnumgebung
2. Gefährlich erhöhte Ein- und Ausstiegshöhe
3. Gefährdung der ein- und aussteigenden Passagiere durch den vorbeidrängenden Autoverkehr
In seiner Stellungnahme anerkennt der zuständige Stadtrat die Verschlechterung der Haltestellensituation, führt im weiteren jedoch nur technische Begründungen für die gewählte bauliche Lösung an.
Wenn sich möglichst viele betroffene Einzelpersonen direkt an den Stadtrat wenden, hoffen wir, dass die Stadt mehr unternimmt zur Verbesserung dieses auf 4 Jahre angelegten Provisoriums! Die Adressen können unserem Schreiben entnommen werden; Kopie gerne an: Quartierverein Fluntern, 8044 Zürich

Vorderberg – Zwischenstand zu Sanierung der Verkehrssituation

Mitteilung von unserer Seite im Fluntermer 06|2017


Fortsetzung folgt
[...] Da ist einmal mehr der Vorderberg: Die städtische Diskussion entwickelt sich nun dahin, die zwei Bauprojekte zusammenzulegen: die Spurreduktion und den Umbau der Tramhaltestellen (gemäss Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes). Der Verkehrsversuch zeigte offenbar, dass die Spurreduktion grundsätzlich machbar sei. Die Zusammenlegung der Projekte und der Zeithorizont von 2022 ermöglichen nun eine Präzisierung der Planungen besonders vor dem Restaurant Vorderberg, und schliesslich nur eine Bauzeit. Ein Erfolg, dass die IG Vorderberg und der Quartierverein Fluntern so hartnäckig an der Sache drangeblieben sind!
[Link]

Tram-Geschichte Flunterns

Lesen Sie, wie aus der Zentralen ZĂĽrichbergbahn 1895 der heutige Streckenverlauf zur Kirche Fluntern/zum Zoo und zum Rigiplatz entstand:
Tram-Geschichte und Streckenplan.

Alles auf einen Blick

ABC – unsere Webseite   >>

+++++++++++++++++++
AGENDA NĂ„CHSTE ANLĂ„SSE

• SA 8.10. 14:00 | ‹Augenöffners› Fluntermer Spaziergang ‹Unterwegs zu Medizingeschichte & Kultur im Quartier› (Link)

• GEPLANT im Nov.: Quartier-Beratung «ENERGIE-SPAREN» mit Fachperson von ‹Energieberatung Stadt Zürich›. Details folgen.

• FR 11.11. 18:15 | Räbeliechtliumzug von Quartierverein Fluntern, Quartiertreff LOKAL, Pfadi Flamberg und die Schule Fluntern-Heubeeribüel. Details folgen

• SA 12.11. 14:00 | AUSGEBUCHT | ‹Augenöffners› Fluntermer Spaziergang ‹Unterwegs zu Medizingeschichte & Kultur im Quartier› (Link)

• DO 24.11. 18 Uhr | Adventsapéro unter den Vorderberg-Arkaden

• Ende 2022/Anfang 2023 | Zum Wechsel der Zahnmedizin von der Platte ins Kispi-Areal >>

+++++++++++++++++++
AKTUELLE THEMEN

• Open House Zürich SA 1. + SO 2. Oktober 2022. 3 × Fluntern: Plattenstrasse 47, Villa Wehrli, Englisches Seminar Uni + Plattenstrasse 54, Villa Zur Hofegg, Stadtoase VGZ Krähbühlstrasse 90/Tobelhofstrasse 2

• Quartierprojekt Rebberg Fluntern: Aktuelles und Wümmetfest 25.9.2022

• Baubewilligung Spitalneubauten Gloriastrasse rechtskräftig. mehr >>

• Ausstellung mit Führungen zu Harald Naegelis ETH-Garagen-Graffiti >>

• Zoo-Verkehrskonzept: Stadtrat-Beschuss und QVF-Vorstand-Stellungnahme

• Stadtbaum-Führung mit Grün Stadt Zürich: Dokumentation und Impressionen

• 2 Fluntermer auf der Insel: neue Ausstellung und neue Buch-Publikation «Zürcher Totentanz» von Harald Naegeli. mehr >>

• Die aktuelle Quartierverein-Seite in der Quartierzeitschrift «Fluntern Magazin» (>>)

• ‹Augenöffners› aktuelles Bildrätsel , Serie «WasserWesen» (>>)

+++++++++++++++++++
MITGLIEDERVERGĂśNSTIGUNGEN

• «klang»-Konzert im Kursaal Hotel Zürichberg: SO 25.9. 17.30: «WIEN – PARIS»; Haydn, Mozart, Schubert, Meyerbeer; Nerida-Quartett und Fabio Di Càsola (Klarinette). Für QVF-Mitglieder 25 % Rabatt (30 statt 40 CHF). Bei Bestellung Code «QVF25» angeben. Details: www.klang.ch

• 2 × Zoo Zürich: «Habitat. Der Zoo Zürich unter Alex Rübel» und DU-Magazin «Zoo Zürich – Botschafter der Wildnis» mehr >>

• Info für Firmen/Veranstalter zu Vergünstigungsangeboten an die Mitglieder: pdf


+++++++++++++++++++
ABC WEBSEITE Quartierverein

Agenda & Aktuelles
Anmelden Mitgliedschaft QVF
Archiv Infos & Veranstaltungen
Augenöffner Bildrätsel-Serien
Bäumiges in Fluntern
‹Fluntern erzählt› Lese-Bilderbuch
Fluntern Magazin Quartierzeitschrift
Führungen/Augenöffners Spaziergänge
Galerien «einst & jetzt»
Geschichte Fluntern und QVF
Gewerbe & Geschäfte
Hochschulgebiet/Unispital
Jubiläum Fluntern 2018
Kirche Fluntern
Kontakt QVF
Lage und Höhen Fluntern
Medizin und Kantonsspital
Mitglied werden im QVF
MitgliedervergĂĽnstigungen Spalte re
‹multiple Joyce›
Nä(e)geli, Fluntern
Name Fluntern
Partner und Institutionen
Postkreise PLZ
Protokolle (GV QVF)
Publikationen & Dowlnoads
Quartierbrief QVF
Quartierspiegel Fluntern
Quartiervereine Nachbarquartiere
Quartier-Quiz für kluge Köpfe
Rebberg Fluntern Quartierprojekt
RĂĽckblicke Veranstaltungen (Archiv)
Schulneubau Sirius
Statuten QVF
Strassennamen
Toblerplatz
Tram-Geschichte(n), Video 1972
Veranstaltungen
Verkehrsthemen
Vorderberg
Vorstand QVF
Wappen Fluntern
Zahlen zu Fluntern
Zooverkehr

 
zum Seitenanfang © Quartierverein Zürich-Fluntern, site built by Renato Quadri with simple webcms